Don’t stop to think!

So… Ich habe mal wieder den absoluten Vogel abgeschossen.
Amelia redet nur noch das absolut nötigste mit mir. Ich habe ihr unabsichtlich vorgeworfen, dass sie sich Krank fühlt, da es bei Ihr nicht mehr auf der Arbeit gut läuft. JA das kann krank machen! Und wieso habe ich so etwas behauptet? Genau, ich habe einfach mal aus dem Bauch raus geschrieben. NICHTMAL via Telefon oder sogar Persönlich…Ich habe verdammt noch eins via Chat geschrieben! „Don’t stop to think!“ weiterlesen

Dat PoTT

In dat Ruhrpott isset wo ich wech komm. Samma solln wa heut die Kottlettschmiede anwerfn?
[Ich wohne im Ruhrpott, mitten in NRW. Sollen wir heute den Grill anfeuern?]

Jack, Johnny und Jim sind alle Kinder des Ruhrpotts (mitten in NRW). Sie hatten sich mehrere Jahre aus den Augen verloren, doch fanden sich wieder. Damals aber bei Seite, Alle drei hängen in letzter Zeit wirklich viel miteinander ab. Sie treffen uns immer an einem Besonderen Punkt. Johnny hatte diesen mal vor Monaten gefunden raus gesucht. Dieser ist auf einer Halde, zentral zwischen den dreien gelegen und Jack und Jim finden den Ort extrem angenehm. Da im Ruhrpott viele Halden vom Bergbau existieren, ist eine weite Aussicht gegeben. Da diese Orte weniger besucht sind, hat man auch seine Ruhe. Wirklich schön.

„Dat PoTT“ weiterlesen

The dog | so Spielt es?

Das erste Abendessen mit ihr war der Hammer. Sie konnten über alles reden, ohne auch nur einen Gedanken darüber zu verschwenden, was man lieber nicht erzählen sollte. Diese Sympathie die beide verband, ist bis heute ungeschlagen. Er hatte ein einfaches Rahmschnitzel mit Kroketten und sie hatte ein die Schweinemedallion- Pfanne bestellt, mit Bratkartoffeln. Dazu gab es eine Flasche des einen Lieblichen Rotweines den es auf der Karte gab. Es war zwar nicht das schickste Restaurant das es hier gab, aber ganz billig war es auch nicht. Wie er sagte, natürlich um sich im Vorfeld zu entschuldigen, gehobenere Mittelklasse.

Tage später nach dem ersten Date folgte das zweite. Sie waren im Kino, wo man bekanntlich nicht viel miteinander redete. (*Autor: Ich hoffe ich mach das nicht und wir gehen NICHT Spontan ins Kino… sonst gibt es ärger… aber hey, es gab noch nicht mal das erste Date) Da es sich um eine Spontane Idee handelte, war der Kinosaal bis auf einen Loveseat ganz oben in der Ecke, besetzt und so kamen sie sich näher. Das dritte ‚offizielle‘ Date fiel somit aus und beide waren ein cooles Paar. Wenn ich hier cool schreibe, meine ich sowas wie Pepper und Tony Stark (Ironman). Sie hält ihn auf trab und Er vergöttert sie. Sie hält ihm den Rücken frei und er überrascht sie mit vielen wunderschönen frühstücken. Sie kann ihn immer Anrufen, selbst wenn er in dem Wichtigsten Meeting seiner Karriere steckt. Er würde unverzüglich alles absagen, stornieren und sogar anzünden, um Sie glücklich zu machen, doch sie weiß das und unterbricht ihn so gut wie nie.

Doch darauf, liebe Leser,  möchte ich nicht hinaus. „The dog | so Spielt es?“ weiterlesen

Der Tod, the death oder wie man es auch nennen mag…

„Nun, ob mir das eventuell schon früher klar war weiß ich nicht. Aber es wird mir gerade bewusst, dass es so sein kann.“ sagte Dark plötzlich zu Jack als beide vorm PC saßen und zockten.
„Wieso wir sterben müssen? NEIN, wieso andere sterben müssen und wir mit diesem Leben OHNE die zu vermissende Person auskommen sollen. Was ist härter? Nach dem tot wissen wir einfach nicht was dann kommt, neues Leben, Walhalla, wenn du ein *HELD* warst, oder what ever, keiner weiß es. Aber ganz ehrlich es gibt eine Hölle, es muss sie geben. Es muss das Leben an sich sein. Sterben ist eventuell gar nicht so schlimm, aber ohne eine geliebte Person zu sein ist RICHTIG schlimm…“. „Der Tod, the death oder wie man es auch nennen mag…“ weiterlesen

Gut, 4 Monate

„Ja, Ich hab den größten Stress glaube ich hinter mir“ sagte Dark zu Jack. Doch Jack dachte sich nur, wieso zur Hölle Dark verschwunden war. Er war mal eben lockere 4 Monate nicht wirklich auffindbar und wenn man doch etwas von Freunden gehört hatte, war Dark in echten Schwierigkeiten. Rollenspringer ist zwar gesund geworden, doch wieso war das alles passiert?
Das was unglaublich gut geklappt hatte, waren die Prüfungen. Die haben wir gerockt. Und wie in einem Schlechten Film haben wir die Rollen getauscht. zur Prüfungszeit hat Sowohl Rollenspringer eine Klausur geschrieben, eine Dark (war das ausreichend…) und eine Jack. „Gut, 4 Monate“ weiterlesen

Dark ist kaum zu erreichen

Seit Dark, Rollenspringer angegriffen hat, ist er verschwunden.

Rollenspringer ist fast wieder auf dem Dampfer, träumt aber noch von der Attacke… Aber Dark ist irgendwie nicht zu erreichen, wenn doch dann nur kurz und es wird gesagt, er habe keine Zeit.

Jack hat herrausgefunden das Dark (wie er sich ja selbst nennt) Vincent heisst. Okay, endlich ein normalerer Name als „Dark“… Nun bleibt die Frage ob Jack und die anderen ihn auch Vincent nennen dürfen. Ob dieser Text hier schlimm ist? Das kann aber nur Vincent.. ähm ich meine Dark selber entscheiden. (wenn man ihn mal erreicht….)

Zukunft

Jack hat manchmal ein ganz komisches Gefühl, seine Haare am Hinterkopf auf der rechten Seite stellen sich auf. Ein ganz komisches Gefühl fährt ihm durch Mark und Bein.

In der Vergangenheit hatte er dies öfter mal. Ca. zwei Wochen vor dem sterben seiner Oma. Seine Kopfhaut kribbelt immer am Hinterkopf, rechtsseitig, dann richten sich die Haare auf wie bei einer Gänsehaut. Eine Woche nachdem „Kribbeln“ wurde seine Großmutter ins Krankenhaus eingeliefert, mit Verdacht auf Schlaganfall. „Zukunft“ weiterlesen

Schreiben???!

Ja, was soll ich schreiben?

Es gibt so viele Dinge die mich beschäftigen, fertig machen, weswegen ich einfach und ganz simpel am lieben weg möchte, wohin? Jenseits?
Ich weiß es nicht…

Ich glaube Jack muss sich Hilfe suchen, genau wie Dark. Ja es gibt mehr als nur eine Person…

Ja… Okay, ich schreib mal über die Personen im Einzelnen:

Womit fange ich denn an?

Mit Jack? Ja, gut, er ist der, der eigentlich alles im Blick haben sollte, der Typ der alles im Griff hat.

Oder fange ich mit Dark an? Jemand der blind seinen Willen durchdrückt, ohne Rücksicht auf Verluste. Aber er erwacht auch, wenn Leute schlecht bzw. unfair behandelt werden.

Nein! Ich weiß!: „Schreiben???!“ weiterlesen